Ständiges Beobachten durch Nachbarn

Jeder Stalking-Fall ist einzigartig. Dennoch gibt es einige Verhaltensempfehlungen, die für die meisten Stalking-Fälle Gültigkeit haben.

Ständiges Beobachten durch Nachbarn

Beitragvon elmima » 11. Feb 2017, 19:45

Wir werden seit mehreren Jahren von unseren Nachbarn beobachtet und verfolgt. Ihren Verhalten dabei lässt Absicht erkennen
Wir haben unsere Grundstückgrenze so gut als möglich gegen Blickkontakte geschützt.
Wenn wir unser Grundstück verlassen oder kommen sind wir aber für die Nachbarn, wenn sie auf dem Balkon, am Fenster. Selbst im Winterhalbjahr, wenn man nicht im Garten ist wird darauf gewartet bis bei uns was zu hören ist. Dann steht gleich jemand irgendwo am Fenster. Z. Bsp. wenn wir den Fensterrolladen im 2.OG öffnen steht schon jemand von den Nachbarn am gegenüberliegenden, 10 Meter entfernten Fenster und beobachtet und grinst, motzt rum oder lacht laut. Nur weil bei uns etwas zu hören ist bzw. jemand zu sehen ist.
Dieses Motzen und laut lachen sowie indirekte Beschimpfungen wie "Alte Hexe" machen sie immer wenn sie uns sehen.
Es geht sogar soweit, dass meine Frau zum Einkaufen verfolgt wird und im Supermarkt zwischen den Regalen von den Nachbarn angegrinst wird.
Auslöser war speziell für die Nachbarin, dass wir immer wieder wegen eines Rückschnittes ihrer auf der Grenze stehenden Bäume bei Ihnen vorgesprochen haben und bei einer Ablehnung einen Anwalt eingeschaltet hatten, der eine "Laubrente" einforderte. Das hat die geizige Nachbarin rasend gemacht. Sie hat mir sogar gesagt, dass sie meine Frau fertig machen wird.
Letzten Herbst haben wir vor Gericht einen Antrag auf Unterlassung gestellt. Der Antrag wurde aber abgewiesen, da die Nachbarn auf ihren Grundstück tun und lassen können was sie wollen.. Sie bewegen sich am Rande der Legalität. Das Verhalten ist nach Richterspruch aber nicht Strafbar. Seit dem Urteil ist das Verhalten der Nachbarn noch schlimmer geworden.
Inzwischen haben wir uns entschlossen unser Haus zu verkaufen und haben eine Neubauwohnung gekauft, die aber erst im Sommer 2017 bezugsfertig ist.

Wir halten das Verhalten der Nachbarn nicht mehr aus. Jeder der unsere Situation kennt; selbst die Polizei, sagt uns nur das wir es ja bald hinter uns haben. Aber das ist leicht gesagt wenn man jeden Tag nur noch mit Bauchschmerzen geht oder nach Hause kommt oder sich so aufregt, dass der Rest vom Tag für einen selber hinüber ist.

Wie können wir uns noch helfen bis wir hier wegziehen?
elmima
Newbee
 
Beiträge: 1
Registriert: 11. Feb 2017, 18:46

Re: Ständiges Beobachten durch Nachbarn

Beitragvon Gundi » 12. Feb 2017, 17:47

Hallo, mir kommt das so bekannt vor. Wie spielen auch mit dem Gedanken unser Haus zu verkaufen. Wir werden per Fernglas beobachtet und immer kontrolliert. Sogar abgepasst, verfolgt und Rufmord usw. Ich bin so froh wenn ich aus dem Dorf 500 Einwohnern weg bin!!!
Gundi
Newbee
 
Beiträge: 1
Registriert: 12. Feb 2017, 17:36


Zurück zu Rat und Tat



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron