Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Sie waren oder sind Stalkingopfer und möchten Ihre Geschichte erzählen?
Bitte nennen Sie keine Namen und Orte, so dass eine Wiedererkennung nicht möglich ist.
Bitte erzählen Sie was passiert ist, wo und wie Sie Hilfe gesucht haben, ob Ihnen geholfen werden konnte und ihre jetzige Situation (Stalkingsituation beendet oder dauert noch an)

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon Olivia » 26. Jan 2009, 17:35

Lieber Osgith,
dies ist eine der vielen Strategien des Gang-Stalking, welches eine permanente Überwachungsmethode staatlicher Organe ist für bestimmte Leute, die auf geheimen "Schwarzen Listen" des Verfassungsschutzes und anderer Geheimdienste stehen, meist aus politischen Gründen, die aber nie offiziell genannt werden. In meinem Falle ist es die Arbeit meines lettisch-russischen Großonkels für den KGB gewesen, was ich selbst nicht wusste, was mir aber jemand aus dem Überwachungsapparat mitgeteilt hat. Die Mitglieder werden über sieben Generationen hin überwacht.

Falls du englisch kannst, empfehle ich dir die Webseite:

gangstalkingworld.com

Dort werden alle Methoden der Überwachung/Verfolgung genauestens analysiert; es gibt Selbsterfahrungsberichte von Gang-Stalking-Opfern und Tipps, wie man den Schikanen begegnen kann. Leider kann man von der Polizei und den Gerichten keine Hilfe erwarten, weder in den USA noch in Deutschland.

Mittlerweile wird auf allen Gangstalking-Seiten im Internet immer wieder festgestellt, dass diese Überwachungsaktionen von sog. "Parallelgesellschaften" durchgeführt werden, die durch die Geheimdienste in den USA, Canada und den Nato-Staaten nach dem II. Weltkrieg aufgebaut wurden. Natürlich wird das von offizieller Seite niemand zugeben, aber es ist so.

Eine andere gute Webseite, die ich Dir zu diesem Thema empfehle, ist die des niederländischen Gang-Stalking-Opfers Peter Mooring.

Die genannten Websites beschreiben in aller Deutlichkeit über die geheimen Verfolgungsaktivitäten der Geheimdienste, mit welchen Opfer täglich traktiert werden:

- Verfolgung zu Fuß, per Fahrrad, Auto und im Flugzeug, auch über Ländergrenzen hinweg
- Abhören von Telefonen (Festnetz und Handy)
- Überwachung der elektronischen Kommunikation, Emails, Websites
- Eindringen in Wohnungen und Häuser durch Einbruchsspezialisten, die keine Schlösser demolieren;
es werden Abhörgeräte in allen Räumen installiert; der Nachweis ist fast unmöglich
- Infiltration des Bekannten- und Freundeskreises zwecks Aushorchen;
die Informationen werden zum Schaden der Opfer weiter verwendet
- "Verlobte" und "Ehepartner", die in Wirklichkeit Mitglieder des Überwachungsapparates sind;
sie betrügen, lügen, lassen die Opfer fallen, schädigen sie auch finanziell
- Aushorchen und Überwachung am Arbeitsplatz; Mobbing zu dem Zweck, das Opfer arbeitslos zu machen
- Intrigen und Verleumdungskampagnen, um das Opfer anzuschwärzen und
von sämtlichen menschlichen Verbindungen abzuschneiden
- Intrigen innerhalb der Familie, um das Opfer zu isolieren; dann ist das Opfer noch besser angreifbar

Diese Taktiken wurden 1946 ausgeklügelt, als der CIA neugegründet und in Europa mit Hilfe von ehemaligen SS-Leuten aufgebaut wurde. Die Organisation "Gehlen" waren ehemalige Gestapo und SS-Leute, die ihre psychischen Foltermethoden den amerikanischen und deutschen Geheimdiensten zur Verfügung stellten. Sie werden noch heute verwendet.

Genaueres hierüber ist nachzulesen in dem Buch des ehemaligen Bundesministers für Verteidigung:

Andreas von Bülow, "Im Namen des Staates. CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste."
Piper 1998. Speziell die Seiten 370 ff.

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück,
Olivia
Olivia
 

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon Olivia » 26. Jan 2009, 17:55

Hallo, lieber Osgith,

hier sind die Websites, deren Adressen ich Dir noch nachliefern möchte. Leider schreiben alle diese Stalking-Opfer auf englisch, deutsche Seiten habe ich noch nicht gefunden. Vielleicht helfen sie Dir trotzdem weiter:

1. Peter Mooring (Opfer von organisiertem Gang Stalking in den Niederlanden):

petermooring.nl/blog

2. Eleanor White (Opfer von organisiertem Gang Stalking in Canada):

raven1.net

3. Mark Rich (Opfer von organisiertem Gang Stalking in den USA):

thehiddenevil.com

Liebe Grüße und alles Gute,
Olivia
Olivia
 

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon Spica » 29. Jan 2009, 13:37

Ich finde das alles doch höchst merkwürdig :o

Eigentlich seid ihr gar keine Stalkingopfer, sondern ihr fühlt euch als Geheimdienst-Opfer. Das hat nicht wirklich was mit Stalking zu tun, auch wenn hier ggf. die eine oder andere Methode dafür angewandt wird.

Olivia, wenn die Links in einem Beitrag sind, reicht das aus, bitte nicht überall "streuen".

Beachtet bei Euren Beiträgen, dass es sich hierbei um ein Stalkingforum handelt - für Betroffene. Ich glaube nicht, dass ihr zu den klassischen Stalkingopfern zählt.

8-)
Benutzeravatar
Spica
Tastaturabnutzer
 
Beiträge: 533
Registriert: 23. Jun 2007, 19:19

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon Olivia » 29. Jan 2009, 14:15

Und ob wir zu den "klassischen" Opfern zählen, lieber Spica,

Dieses Phänomen des von staatlichen Organen organisierten Gangstalking gibt es seit 1946, nämlich ein Jahr nach dem Krieg hat der Aufbau dieser Organisationen begonnen. Dass Du es nicht kennst, ist zwar bedauerlich, schließt aber das Vorhandensein dieser Sache nicht aus.

Wie Du in diesem Forum selbst lesen kannst, gibt es viele Opfer, die rund um die Uhr verfolgt werden, sie "fühlen" sich nicht nur verfolgt, sie sind es tatsächlich. Höre bitte damit auf, uns als "Psycho-Fälle" abstempeln zu wollen. Wir sind weder geistig unterbelichtet noch leiden wir unter Wahnvorstellungen.

Wenn Du Dich in dieser Art äußerst, bist Du vielleicht über Gangstalking nicht aufgeklärt und solltest Dich intensiv in die vorhandene Literatur vertiefen, die ich per Links genannt habe. Und lies bitte auch die Beiträge der Menschen, die sich hier zahlreich zu Wort melden und alle dasselbe berichten! So naiv kann man doch gar nicht sein, dass man einfach leugnet, was nicht sein "darf".

Dies ist ein Forum zum freien Gedankenaustausch - oder?
Also bitte hör auf, uns Opfern des organisierten Gang Stalking den Mund zu verbieten und uns zu bevormunden. Es reicht!

Mit freundlichen Grüßen,
Olivia
Olivia
 

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon susnik » 29. Jan 2009, 15:57

Hallo Olivia,

Du wirst nicht bevormundet, und ich gehe davon aus, das in einem anderem Forum DU nicht aufgenommen wurdest, sowie zahlreiche
andere Opfer von Gangstalking!

Nun, ohne das ich die links lese, erkläre mir bitte, warum Bürger, die nichts besonderes sind im Sinne des Wortes,
staatlich überwacht werden sollen :roll: :idea:

Wenn es danach geht, könnte ich jeden, der mir folgt, zu Fuß per Auto...., als Gangstalker sehen!

Ich schliese mich Spica da vollkommen an, dies ist ein Forum für Opfer von Stalking, für Gangstalking empfehle ich Dir doch ein eigenes,
mit Deinem Wissen darüber, Forum zu eröffnen und zu pflegen.

Du musst Spica nicht angreifen (sie tat dies auch nicht auf der persönlichen Ebene)

Wenn es dir hier zu "blöd" ist und du Dich bevormundet fühlst...., siehe mein Vorschlag oben, dort kannst Du bestimmt Dein umfassendes Wissen einbringen und anderen, die es zu schätzen Wissen, näherbringen!

MfG
susnik
Benutzeravatar
susnik
Beitragsgeizhals
 
Beiträge: 89
Registriert: 19. Sep 2007, 18:57

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon Spica » 29. Jan 2009, 17:22

Hallo Olivia,

ich habe euch nicht abgesprochen, Opfer zu sein. Ich glaube nur nicht, dass es sich um Stalking handelt.

Wenn ihr Opfer von irgendwelchen Geheimdienst-Verfolgungen seid, dann nennt es auch so.

Wie bereits weiter oben erwähnt ist Stalking eine Tat von einem Täter, nicht von ständig wechselnden Tätern.

Ich möchte gerne an dieser Stelle die Diskussion darüber beenden.
Benutzeravatar
Spica
Tastaturabnutzer
 
Beiträge: 533
Registriert: 23. Jun 2007, 19:19

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon ChrisHanno » 29. Jan 2009, 17:25

da wiederspreche ich eindeutig was ist anders obs einer oder mehrere sind?? gar nichts wir werden verfolgt ohne grund uns wird nachgestellt -von übler nachrede- und ähnlichem mal abgesehen was ist daran kein stalking??
ChrisHanno
 

Re: Organisiertes Stalking (Gang stalking)

Beitragvon susnik » 29. Jan 2009, 17:29

Bendet, die Diskussion!!!!!!!!!!!!!!!!!
Benutzeravatar
susnik
Beitragsgeizhals
 
Beiträge: 89
Registriert: 19. Sep 2007, 18:57

Vorherige

Zurück zu Meine Stalkinggeschichte



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast